Allergie bei Hund und Katze

„Mein Hund schleckt sich stark an der Brust – deutet das auf eine Allergie hin?“ Vermutlich ja, aber es gibt auch noch einige andere Möglichkeiten. Allergie bei Hund und Katze ist ein sehr häufiges Thema in der täglichen Praxis.

Hör dir meinen Podcast an! Darunter findest du eine Zusammenfassung

Juckreiz-Ursachen

  1. Allergie
  2. Flöhe
  3. Milben
  4. Autoimmunerkrankungen
  5. Stress bedingt

Symptome einer Allergie

  1. Juckreiz
    1. Futtermittel eher Bauch, Hals, Achseln
    2. Atopie (Pollen, Hausstaubmilben etc.) eher Gesicht und Pfoten
  2. Tränende Augen
  3. Erbrechen und/oder Durchfall

Diagnostik

  1. Flohsuche
  2. Hautgeschabsel (um Milben auszuschließen)
  3. Allergietest – gut bei Pollen etc., bei Futtermitteln wenig aussagekräftig
  4. Biopsie (um anderen Erkrankungen auszuschließen – evtl. Autoimmunerkrankungen)
  5. Ausschlussdiät „Pferd ist nicht für alle super“

Das musst du noch bedenken

  • Überlegen, ob Auslöser vorhanden (Zusatzstoffe, Stress, Medikamente, Impfung…)
  • Protokoll führen (Fütterung, sonstige Einflüsse)
  • Familiäre Belastung?
  • Darmgesundheit checken (Der Darm ist fast immer beteiligt – s. Folge 2 und 3)
  • Naturnahe Fütterung, evtl. nur bestimmte Sorten. Anfangs evtl. Ausschlussdiät
  • Vermeidung von Toxinen, Schwermetallen (späterer Folge…)

Therapie

  • Desensibilisierung
  • Juckreizlindernde Medikamente (Cortison, Zytokinhemmer etc.)
  • Darmsanierung
  • Homöopathie
  • Orthomelekular-Medizin

Nützliche Links

Pet-Fit-Futter: Ist meine  absolute Futterempfehlung, es ist aber nicht für jeden Allergiker geeignet. Die genaue Deklaration hilft aber bei der Entscheidung, ob es geht und welche Sorten. Für eine Ausschlussdiät gibt es auch exotische Sorten wie Pferd, Strauß und Rind. Diese müssen aber vom Berater frei geschaltet werden, da vermieden werden soll, dass jeder grundlos exotische Sorten füttert.

RCD Hypoallergenic Trockenfutter oder Dosen: Eigentlich nicht gerade mein Lieblingsfutter, aber zu Beginn doch oft hilfreich, solange der Darm noch nicht gesund ist und man gar nicht weiß, was vertragen wird und was nicht.
Hier auch für die Katze.
WICHTIG! Andere Sorten wie Sensitivity etc. machen keinen Sinn für eine Ausschlussdiät! Nur das Hypoallergenic ist hydrolisiert. Der Körper erkennt daher nicht, von welcher Tier- oder Pfanzenart das Futter stammt.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen