Zecken

Zecken und Zeckenschutz sind jedes Jahr ein heißes Thema. Von der Pharmaindustrie werden fast jährlich neue noch länger wirkende Präparate auf den Markt gebracht und heftig beworben.
Selbst Kollegen machen sich dabei oft wenig Gedanken zur toxischen Belastung unserer Haustiere und der Umwelt.
In der Regel sind Zeckenschutz-Präparate Nervengifte, die für unsere Haustiere allerdings harmlos sein sollen.

Sind Präparate gegen Zecken wirklich harmlos?

In der Realität sieht es aber oft anders aus. Auch wenn die meisten Tiere keine offensichtlichen Schäden davon tragen, gibt es doch immer wieder vereinzelt schwere Nebenwirkungen, die auch nicht immer wieder behoben werden können.

Lies dir gerne auch noch meine Beiträge zum Thema „Entwurmung oder Nervengift“ und „Harmlose Medikamente“ durch.

Was tun gegen Zecken, wenn man auf Gift verzichten möchte?

Was du gegen Zecken tun kannst, ohne deinen Hund oder deine Katze mit Nervengiften zu belasten, hörst du in meinem Podcast. Aber ich spreche auch kurz über die Erkrankungen, die von Zecken übertragen werden können.

Ungiftige Produkte gegen Zecken

Futterzusätze gegen Zecken

  1. Imun Dog Para bzw. Imun Cat Para
    Das Pulver (lauter pflanzliche Komponenten mit Neem, Knoblauch, Schwarzkümmel, Wermuth, Thymian und vielen anderen Kräutern) wird einfach täglich ins Futter gegeben. Auch Katzen akzeptieren es. Bei sehr heiklen Exemplaren empfehle ich ein langsames Einschleichen. Zusätzlich zur Zeckenabwehr wird das Immunsystem unterstützt.
    Beide Präparate kannst du auch direkt beim Hersteller bestellen. Mit dem Code 2325001 bekommst du 5% Neukundenrabatt. Orthovet hat übrigens auch viele andere tolle Präparate.
    Nebenbei scheint Imun Para auch Würmer zu vertreiben. Jedenfalls habe ich bei Kotuntersuchungen sehr selten positive Ergebnisse, wenn Imun Para gegeben wird. Trotzdem empfehle ich immer eine Kotuntersuchung, zumindest 2-mal jährlich, da dieser Effekt nicht bei jedem Tier gegeben sein muss!

Ungiftige Sprays gegen Zecken

  1. TicAid-Spray
    Dieser Spray kann zusätzlich angewendet werden, wenn das Pulver nicht ausreicht. Das kommt immer wieder bei einzelnen Tiere vor, aber eher selten. TicAid enthält verschiedene pflanzliche Öle, v.a. Babassuöl.
    Einige meiner Kunden verwenden auch nur diesen Spray und benützen ihn auch für sich als Mücken-Abwehr.  Für Menschen ist er allerdings nicht zugelassen, daher kann ich ihn dafür nicht empfehlen!
  2. Zeckex von cdvet ist in vielen Fällen ebenfalls sehr gut wirksam. Es besteht hauptsächlich aus Eukalyptus und ist daher nicht jedermanns Sache.

Energetischer Zeckenschutz

  1. Energetische Anhänger für das Halsband sind auch nicht jedermanns Sache und daher empfehle ich sie nur unter Vorbehalt. Ich hatte in den letzen beiden Jahren aber von mehreren Hunde- und Katzenbesitzern wirklich tolle Rückmeldungen. Eine Dame hat mir erzählt, dass ihre beiden Katzen immer mit Zecken übersät waren und im Jahr, in dem Sie die Pipes ins Trinkwasser gegeben hat, gab es keine einzige Zecke zu entfernen.
    Ich „besende“ bei diesem Produkt Anhänger (für große Hunde) und EM-Pipes (für mittlere und kleine Hunde und Katzen) mit dem TimeWaverMED mit einem bestimmten Zeckenprogramm. Diese „aufgespielten“ Informationen scheinen tatsächlich Zecken fern zu halten. Die Pipes oder Anhänger lassen sich am Halsband anbringen oder auch in den Trinknapf geben (sie dürfen nicht verschluckt werden!)

Entfernung von Zecken

  1. Zeckenschlinge
    Sollte sich doch einmal eine Zecke verirrt haben. Die Zeckenschlinge ist das beste Gerät, um sie rasch wieder zu entfernen. Die Schlinge hat den Vorteil, dass man auch ganz kleine Zecken erwischt und das Handling ist wesentlich einfacher als mit allen Zangen, die ich kenne.
    Wenn du die entfernte Zecke mit der Schlinge auf eine harte Oberfläche aufschlägst, sorgst du auch gleich dafür, dass sie nicht nachher noch ein anderes Tier befallen kann!
    Es gibt ein günstigeres Nachbauprodukt auf amazon, das ich aber selbst noch nicht getestet habe: https://amzn.to/3c2Toer

Zecken im Garten bekämpfen

Wer im eigenen Garten eine Zeckenplage hat, sollte einmal die Zeckenrollen versuchen: https://amzn.to/34HuApc
Sie sind bestimmt nicht ganz ungiftig, aber zumindest für unsere Haustiere unbedenklich.
Mäuse holen sich die mit dem Antiparasitikum getränkte Wolle zum Nestbau. So werden schon die ersten Zeckengenerationen im Garten eliminiert.

Diese Zecken-Arten gibt es

Ich habe dir im Podcast auch noch einen Link zu einer guten Seite versprochen. Hier kannst du dir einmal ansehen, welche Zeckenarten es so bei uns gibt: https://www.zecken.de/de-mobile/zeckenarten

Ich freue mich sehr, wenn du mir Rückmeldungen zu den empfohlenen Produkten in die Kommentare schreibt. Ich finde es immer wichtig, giftige Substanzen zu vermeiden, wenn das irgendwie möglich ist. Lass von dir hören!

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Susan Mary Kuldkepp

    Super Beitrag! Danke!

    1. Ines

      Danke schön! Ich finde, man muss unsere Haustiere und die Umwelt nicht mit unnötigen Giften belasten. Glyphosat wollen wir auch alle nicht haben. Daher ist Info wichtig!

  2. Susan Mary Kuldkepp

    Möchte noch meine Erfahrung mit Imun Dog Para hinzufügen: Im ersten Lebensjahr (meine Hündin ist 2 1/2 Jahre alt) musste ich Fedora nahezu täglich Zecken entfernen. Im Vorjahr waren es vielleicht 5 Zecken während der ganzen Saison!

    1. Ines

      Danke für den Erfahrungsbericht. Das höre ich so oder ähnlich oft. Auch meine eigenen Tiere kommen damit gut aus!

Schreibe einen Kommentar